Gerhard Storch – ein Großer des Thüringer Sports ist von uns gegangen

Gerhard Storch – ein Großer des Thüringer Sports

Gehard Storch Bild                   Sportfest2007 141                   Sportfest2007 079

geb. am 15.12.1929           gest. am 18.03.2017

In den letzten Jahren war es etwas still geworden um unseren Ehrenvorsitzenden; viele Weggefährten sind in den letzten Jahren vor ihm gegangen und nun müssen wir Abschied nehmen von unserem Gerhard.

Gerhard Storch ist untrennbar verbunden mit der organisierten Neubelebung des Sports in Günthersleben in den Nachkriegsjahren. Wie in vielen Orten unserer Heimat gab es bereits in den Fünfziger Jahren Aktivitäten, den in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gegründeten Sportverein neu zu beleben. Der entscheidende Impuls dazu war die Gründung der SG Traktor Günthersleben im Mai 1960. Begonnen mit dem Sportplatz war der Fußball die erste aktiv betriebene Sportart. Parallel wurde durch die SG – Leitung mit Gerhard an der Spitze auch für die notwendige Infrastruktur gesorgt – das in Etappen erweiterte Vereinsgebäude war vorbildlich im Landkreis Gotha. Erfolge stellten sich nicht nur im Männerbereich ein – die Sensation gelang im Jugendbereich mit dem Bezirksmeistertitel der Knabenmannschaft 1967. Gerhard war zu Recht stolz auf die sehr gute Jugendarbeit mit vielen erfolgreichen Spielern über viele Jahre– der bekannteste wurde Jürgen Heun.

Neue Abteilungen wie Pferdesport, Frauengymnastik und Tischtennis wurden gegründet –aktiv im Freizeitsport aber auch mit Spitzenplätzen bei Jugendspartaktiaden und im Wettspielbetrieb des Landkreises. Gerhard hat sich nicht nur um unseren Verein verdient gemacht, auch im Kreis und Bezirk war er stark engagiert. Viele Jahre als Schiedsrichter und Mitglied der Revisionskommission sind beispielgebend und bis heute über die Orts- und Kreisgrenzen hinaus bekannt. Sicherlich der Höhepunkt in seinem Sportlerleben war die Eröffnung des Sportzentrums mit neuer Kegelbahn und Räumlichkeiten für Frauengymnastik und Tischtennis im Jahr 1988. An einem Abend traten mehr als 100 neue Mitglieder in unseren Sportverein ein.

Gerhard war von 1960 bis 1993 Vorsitzender unseres Sportvereins. Zu Recht erhielt er in diesen vielen Jahren zahlreiche Auszeichnungen für erfolgreiche Arbeit und außerordentliches Engagement im Sport und im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde – als Krönung die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland.

Sein Leben und Wirken ist für uns in der Nachfolgegeneration des Sportvereins zugleich Vorbild und Verpflichtung. Wir werden seinen Weg weiter gehen und dafür sorgen, dass auch unsere Kinder und Enkel die Möglichkeit der sportlichen Betätigung unter guten Voraussetzungen haben.

Gerhard, Du wirst nicht vergessen und wir werden Dein Andenken stets in Ehren halten.

Wir danken Dir für alles.

 

Die Mitglieder und der Vorstand des SV Günthersleben 1960 e. V.

 

 

 

 

 

 

This entry was posted in Neuigkeiten. Bookmark the permalink.

Schreib einen Kommentar