Abteilung Fußball sensationell in Endrunde der Hallenkreismeisterschaft 2017!

Am letzen Samstag den 28.01.2017 zog unsere Fußballmannschaft in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft, welche am 12.02 in Bad Salzungen ausgetragen wird, ein.

Die Vorrunde, welche am 14.01.2017 ausgetragen wurde, beendete die Mannschaft um Trainer Daniel Strietzel auf Platz 1.

Sp. Torv. Pkt.
1. SV Günthersleben 6 10:0 18
2. FSV Drei Gleichen Mühlberg 6 8:4 12
3. VFL Eintracht 67 Gotha 6 7:8 10
4. SV Westring Gotha 2 6 7:5 9
5. ESV Lok Gotha 6 6:4 9
6. SV Blau Weiß Ballstädt 2 6 3:8 4
7. FSV Rot- Weiß Tabarz 2 6 0:12 0

Wir spielten in der Herzog Ernst Halle und zogen am Ende schon überraschend souverän in die Zwischenrunde ein.
Die Mannschaft ließ hier schon Kreisligisten wie Mühlberg oder Eintracht Gotha hinter sich.
Der wegen des Drei Neujahres Kirchenlaufes daheim gebliebene Vorstand um Gerd Strietzel und der in Urlaub weilende Häuptling und Kapitän Stefan Teske waren zwecks der Nachricht überwältigt.
Die Mannschaft konnte stolz auf sich sein. Der Vorteil hierbei lag sicherlich nicht nur an der überragenden Leistung von unserem Schlussmann Benjamin Koch und des Taktgebers Mohammad Ahmad, sondern in der breite des Kaders.
Der Mannschaftskapitän der letzten Wochen Daniel Strietzel, welcher wie oben bereits erwähnt, in der Halle die Geschicke an der Linie leitete, konnte nämlich weiterhin neben Ahmad und Koch auf Hamwia, Khalil, Gnerlich, Köhler, Paraschiv, Frosch, Wittig sowie M.Strößner und P.Strößner zurückgreifen. Es wurde ordentlich durchgemischt und somit hatten wir im Vergleich zu den anderen Mannschaften einen erheblichen Konditionsvorteil.

In der Zwischenrunde wussten wir allerdings, hier kommt es mehr auf das spielerische an.
Starke Gegner wie die hochgehandelten Kreisligisten Luisenthal oder Westring Gotha waren ebenso vertreten wie unsere Dauerkontrahenten Friemar und Walthershausen 2. Die Gruppe der Zwischenrunde wurde vom Außenseiter Bufleben komplettiert.
Auch an diesem Tag war D.Strietzel wieder der Verantwortliche Coach.
Allerdings mit einem entscheidenen Vorteil, er konnte endlich auf seinen Kumpel Stefan Teske zurückgreifen und auch Gerd Strietzel war mit angereist, um die Mannschaft, welche im Vergleich zur Zwischenrunde auf Paraschiv, M.Strößner und P.Strößner verzichten musste, zu unterstützen.
Gleich im ersten Spiel wurde mit der Stammformation Koch-Ahmad, Hamwia, Köhler, Khalil dem Kreisligisten Luisenthal ein 0:0 abgetrotzt.
Das zweite Spiel verlor man 0:1 gegen die äußerst defensiv spielende Truppe aus Friemar um Altstar Michelle Henning.
Es war von unserer Seite die schlechteste Turnierleistung, was allerdings auch eine Art Wachmacher darstellte.
Das Aus war eigentlich schon besiegelt, blieben doch nur noch 3 Spiele übrig.
Es begann eine furiose Aufholjagt, die Teufelskerl Christian Köhler mit 2 Toren gegen Westring Gotha einleitete (2:0).
Darauf folgte ein zähes 1:0 gegen Außenseiter Bufleben (Torschütze Ahmad).
Somit hatten wir ein Endspiel gegen Walthershausen, welches wir nach Toren durch Köhler und Oldie Teske mit 2:0 für uns entscheiden konnten.
Der Jubel auf dem Parkett und auf der Tribüne kannte keine Grenzen mehr und die La Ola Welle wurde folglich, wie schon in der Vorrunde zelebriert.
Die Mannschaft und die Verantwortlichen bedanken sich hiermit auch wieder bei den mitgereisten Fans für die Unterstützung.

Zwischenrunde Tabelle:

Sp. Torv. Pkt.

1. SV Günthersleben 5 5:1 10
2. FSV Walthershausen 2 5 6:3 10
3. SV Westring Gotha 5 8:3 9
4. SV Union Friemar 5 4:5 7
5. Luisenthaler SV 5 6:6 6
6. SG Blau Weiß Bufleben 5 0:11 0

Die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft findet am 12.02.2017 in Bad Salzungen statt.
Start ist dort 14 Uhr.
Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung freuen, die Mannschaft hat es einfach verdient, denn sie ist bereits jetzt schon mindestens 6.Platz von insgesamt 60 startenden Teams. Somit kann man sagen, dass es der größte Erfolg seit dem Aufstieg in die erste Kreisklasse im Jahr 2012 ist.
Also wir sehen uns in Bad Salzungen, bis dahin.

This entry was posted in Fußball. Bookmark the permalink.

Schreib einen Kommentar