Nächsten Heimsieg eingetütet.

SV Günthersleben 1960 e.V.- FSV Drei Gleichen Mühlberg II 3:1 (1:1)

Am Sonntag, den 25.09.2016 kam es zum Derby gegen Mühlberg, welches wir mit 3:1 verdient für uns entscheiden konnten.
Die ersten 15 Minuten wurden, wie in fast jeden Spiel dominant gestaltet, Chancen von Wittig, Alghorabi und Lehmann mit dem Kopf wurden allerdings vergeben.
Auf Seiten der Mühlberger hatte der ex-Güntherslebener N.Schuster eine große Kopfballchance nach einen Freistoß seines Bruders M.Schuster (ebenfalls ehemals SVG), diese aber nicht genutzt wurden ist.
Dann verloren wir etwas die Kontrolle, Mühlberg hatte sich durch ihre Zweikampfstärke gut in die Partie gekämpft.
Nach 39. Minuten dann Max Meier mit einem Torschuss aus 20 Meter halbrechte Postion,haltbar, dennoch drin. 0:1. Bitter? Nicht mit uns, Leitwolf Köhler putschte an, D.Strietzel rannte nach Wiederanpfiff an, der eigene Spieler Ahmad klaute ihm den Ball, Daniel beschwerte sich, aber gut so, denn Ahmad passte auf seinen Landsmann Khalil, welcher am ebenfalls ehemaligen Güntherslebener Torhüter Knöll scheiterte, den Abpraller nutzte allerdings Wittig zum umjubelten 1:1 (40.).
Dies war dann auch der Halbzeitstand.

Wir kamen mit vollem Schwung aus der Kabine. Alghorabi traf(55.). Die Abwehr stand sicher und ließ kaum etwas zu, Koch im Tor auf unserer Seite hatte im ganzen Spiel nicht wirklich eine gefährliche Aktion mehr zu überstehen. Dennoch blieb Mühlberg gefährlich, weil wir uns ab der 70. Minute hinten reindrängen ließen, trotzdem konnte die wie bereits erwähnt sichere SV-Abwehr alles klären. Kapitän Kabisch hatte mit K.Strietzel im Zentrum alles unter Kontrolle. Der verletze Coach Kapitän Teske konnte dennoch von draußen noch einmal jubeln, als der wieder spielerisch überragende Khalil den 3:1 Sieg mit dem Schlusspfiff sicherstellte(93.), zuvor konnte Paraschiv schon alles klar machen, traf aber nur den Pfosten.

Aufstellung: Koch-D.Strietzel, K.Strietzel, Kabisch, Gnerlich
Alghorabi, Köhler, Ahmad, Khalil
Lehmann(Strößner), Wittig(Paraschiv)

Posted in Fußball | Leave a comment

Abteilung Fußball mit guten Saisonstart!

Einige Wochen verspätet melden wir uns zur Berichterstattung der vergangen Wochen.
Wir bitten um Entschuldigung.

Der erste Spieltag wurde bereits am 14.August ausgetragen.
Gegner war der Kreisliga Absteiger SV Wandersleben.
Das Spiel begann mit einem Wermutstropfen, so mussten wir leider auf Abwehr-Ass Kabisch verzichten, welcher vom Arzt Sportverbot ausgesprochen bekommen hatte.
Auch D.Strietzel musste zur Pause raus, da er den ganzen Morgen sich übergeben hatte, somit wurde die Abwehr umgebaut und der Hühnerhaufen war perfekt, allerdings spielte es Wanderleben auch sehr gut und nutze über den überragenden Schunke und den schnellen und robusten K.Hoyer gekonnt die Räume.
Sicherlich wäre das Spiel anders verlaufen, wenn Köhlers Lattenhammer, Gnerlich´s Schlenzer, welcher prima vom gegnerischen Keeper Fäth aus der Ecke gekratzt wurde oder auch Teske´s Alleingang mit dem 1:0 belohnt worden wären.
Im Nachgang kam dann durch einen langen Ball das Spielgerät zu K.Hoyer, welcher mit etwas Glück aber gekonnt das 1:0 für Wanderleben erzielte.
Römer vor der Pause noch mit dem 0:2. Keks gegessen, bleiche Gesichter in der Kabine.
In Hälfte 2 zwar wieder optisch mehr Ballbesitz, aber keine Durchschlagskraft, die erfahrenen Thron und Edler hatten Teske im Griff, der pfeilschnelle Alghorabi vom ehemaligen Güntherslebener Schüller abgemeldet.
Es folgte das 0:3 durch K.Hoyer und mit dem Schlusspfiff sogar das 0:4 durch eben diesen.
Fazit: Gut begonnen aber von einem zugegeben starken Gegner verdient, wenn auch 1-2 Tore zu hoch besiegt worden.

Aufstellung: Koch- D.Strietzel(46.Viecenz), K.Strietzel, Ahmad, Gnerlich
Alghorabi, Köhler, Khalil, Wittig(46.Strößner)
Teske, Lehmann

2.Spieltag: Walthershausen 2- SV Günthersleben 1960 e.V. 1:3 (1:1)
Bei brütender Hitze ging es zum Spiel nach Schwarzhausen, da in Walthershausen der Platz gemacht wird.
Wir begannen wieder gut, ließen nichts anbrennen.
Mit dem ersten Schuss, aus 25 Meter allerdings wieder das Gegentor durch Bahler(12.)
Alle blieben ruhig, viel ausgerechnet hatte sich sowieso niemand.
Vor der Pause fiel dann der verdiente Ausgleich durch Alghorabi(45.)
Wir schwörten uns zur Pause ein, hier geht doch was.
Powerplay ab dem Wiederanpfiff, Chancen wurden allerdings mehrmals fahrlässig vergeben und so bekam Walthershausen nach angeblichen Handspiel von Kabisch von Schiedsrichter Zoldhahn einen Elfer zugesprochen.
Ersatzkeeper Wittig parierte diesen gegen Bahler, der Jubel war riesengroß. Wir feierten unseren kleinen Mann im Tor nach der insgesamt sowieso starken Partie und sagten jetzt erst Recht.
Lehmann umkurvte 3 Gegner und schoss abgezockt zur Führung ein(75.), alle „drehten ab“ und sprangen auf ihn und freuten sich wie seit gefühlten Jahren nicht mehr. Als dann Alghorabi nach mustergültigen Pass von Kapitän Teske kurze Zeit später das 3:1 aus unserer Sicht folgen ließ(77.), kannte der Jubel keine Grenzen. Die sichere und gute Abwehr um K.Strietzel und Kabisch, welche einen Sahnetag erwischte, spielten es dann souverän aus. Alle Spieler zeigten ohne Ausnahmen eine hervorragende Leistung. Der Vorstand war sehr stolz.

Aufstellung: Wittig- D.Strietzel, K.Strietzel, Kabisch, Gnerlich
Alghorabi(88.Viecenz),Ahmad, Köhler,Khalil
Teske, Lehmann(87.Strößner)

3.Spieltag SV Günthersleben 1960 e.V.-SV Union Friemar 3:2 (2:1)
Am 04.September kam der SV Union Friemar in die Wildnis Arena.
Man kann neben Leina von unserem schlimmsten Angstgegner sprechen.
Wir begannen wie die vorherigen Spiele schon sehr gut. Der Ball lief geordnet durch die eigenen Reihen, Chancen gab es wieder mal zu Hauf, Alghorabi versemmelte 2 mal kläglich, ebenfalls Teske aus einem Meter über das leere Tor, Gnerlich wieder mit „brasilianischen“ Trick´s 3-4 Gegner stehen gelassen, Pech im Abschluss, Zentimeter neben das Gehäuse.
Mit der, Sie werden es nicht glauben, wieder ersten Chance das 0:1 durch Kreller(28.).
Hängende Gesichter? Nein… Warum auch?
Wir wussten um unsere eigenen Stärken und wurden mit dem längst überfälligen Ausgleich durch Alghorabi belohnt(42.). Zwar etwas glücklich, denn Friemar´s Torwächter Schütz fiel unglücklich und verletzte sich sogar noch dabei. Gute Besserung von uns aus.
Alghorabi brauchte allerdings nur noch einzuschieben.
Mit dem Anstoß wirkte die erfahrene Truppe um Henning wie geschockt, D.Strietzel luchste genau diesem Recken energisch den Ball ab, passte auf Teske, welcher sich gegen den ständig meckernden Kapitän Manuel Arlt im Laufduell durchsetze und zum 2:1 ins lange Eck herrlich abschloss(44.).
Selber Jubel wie in Walthershausen der Führungstreffer, eine Mannschaft ist enstanden. Endlich!
Nach der Pause verflachte die Partie etwas, wir bekamen weniger Zugriff. Allerdings machte der wieder starke Teske mit einen Hammer unter die Latte die Vorentscheidung zum 3:1 klar(55.).
Friemar rannte an. erzielte durch Henning das 2:3 aus deren Sicht, allerdings zu spät(78.).
Wir schaukelten es über die Zeit, Konter welche der trickreiche und agile Lawand Khalil und Sprinter Ali Alghorabi alleine vorm Keeper hätten machen müssen, fielen nicht, somit wurde es zum Schluss eng und der eingewechselte Friemarer Rudolph klatschte sich im Strafraum hin und wollte einen Elfmeter schninden. Lächerlich fand auch Schiri Scholz.
Am Ende stand wenn man die 90 Minuten betrachtet ein hochverdienter Sieg zu Buche, die Chancen waren klar auf unserer Seite und wir hätten den Sack viel früher zuschnüren müssen. Hervorzuheben ganz besonders Ahmad, welcher Spielmacher Henning zur Verzweiflung brachte und hervorragend gegen den Ball arbeitete und immer die Nase vorn hatte. Stark Unser „Mo“!!!

Aufstellung: Koch- D.Strietzel, K.Strietzel, Kabisch, Gnerlich
Alghorabi(88.Viecenz), Ahmad, Köhler(85.Strößner), Khalil
Teske, Lehmann

Am 10. September kam es zum Pokalspiel in Tambach.
Dort hatten wir nur 12 Spieler zur Verfügung, Stammkeeper Koch musste sogar im Sturm aushelfen.
Wir begannen sehr kontrolliert, hatten Chancen durch Khalil, Sghaier, D.Strietzel oder Köhler.
Allerdings merkte man der Truppe an, dass sie das Spiel zu leicht auf die Schulter nahm.
Zu lethargisch wurden Angriffe vorgetragen, mit zu wenig Tempo. Zwar überzeugten die pass sicheren Köhler, K.Strietzel, Khalil und Ahmad mit viel Ballbesitz, aber es war doch insgesamt nicht zwingend genug.
Durch Ausfälle von Alghorabi, Strößner und Kabisch waren wir wieder zum experimentieren gezwungen.
Khalil dazu noch angeschlagen.
Das 1:0 für unsere Farben entstand sensationell durch Benjamin Koch, unseren eigentlichen Keeper, welcher mit geschickter Drehung traf(31.).
Dies war gleichzeitig der Pausenstand.
Tambach wurde mit Wiederanpfiff forscher, und erzielte das 1:1(53.).
Teske gelang spät das 2:1 für uns als wir uns wieder gefangen hatten(81.).
Doch nach Stellungsfehler, von an diesem Tag schwachen Gnerlich erzielte Meinschein mit einer Bogenlampe das 2:2(87.).
Somit ging es in die Verlängerung, in der das unermüdliche Geburtstagskind D.Strietzel anzog 2 Gegner stehen ließ und sein gefühlter 10 Versuch endlich mal Sghaier erreichte, welcher nur noch einschieben brauchte(95.).
Danach passierte nicht mehr viel. Ganz bitter für uns in diesem für den Sportverein eher unwichtigen Spiel verletzt sich Capitano Teske, als er nach einen Freistoß in den Boden tratt(spielte noch bis Abpfiff), Muskelfaseriss-mehrere Wochen Pause, komm schnell wieder zurück.
Am Rande unschöne Szenen der Trainer der Tambacher beleidigte permanent unsere Spieler, bezweckt hat er damit allerdings nichts.
Am Ende eine Runde weiter, nächster Gegner ist Lok Gotha.

Aufstellung: Wittig- D.Strietzel, K.Strietzel, Lehmann, Gnerlich
Sghaier, Ahmad(96.Gawwad), Köhler, Khalil
Teske, Koch

Posted in Fußball | Leave a comment

Integrationsarbeit wird beim SV Günthersleben 1960 gewürdigt

Die Abteilung Fußball des SV Günthersleben 1960 erhält eine Geldspende von 500€ für ihre Integrationsarbeit mit Flüchtlingen

Zum Heimspiel des SV Günthersleben 1960 gegen Friemar am 3. September 2016 kam der 1. Vizepräsident des Thüringer Fußballverbandes Sportfreund Peter Brenn.
Die Sportfreunde Stefan Teske und Daniel Strietzel (Fußballer der 1. Mannschaft) bewarben sich im Auftrag des Vereins bei der Egidius Braun Stiftung, welche durch den Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration unterstützt wird.

Die Aktion:

1:0 FÜR EIN WILLKOMMEN

wird beim SV Günthersleben 1960 seit der letzten Spielzeit in der Abteilung Fußball gelebt. Zwei Sportfreunde aus Syrien, einer aus dem Irak und einer aus Rumänien werden im Team voll integriert.
Die Geldspende von 500€ stammt aus dem Erlös der Deutschen Fußball Nationalmannschaft, die ein Benefizspiel in Augsburg gegen die Slowakei durchführte.
Der Vorstand und der gesamt Verein bedanken sich hiermit beim DFB für die tolle Unterstützung.DSCN1851 DSCN1844DSCN1849

Posted in Neuigkeiten | Leave a comment

Vorfreude auf die Saison 2016/2017

An diesem Sonntag (14.August) geht es endlich los.
Endlich wieder Fußball in Günthersleben.
Wir starten mit einem Heimspiel um 15 Uhr gegen den Kreisliga-Absteiger Wandersleben.

5 Harte Trainingswochen liegen hinter der Mannschaft.
Wir fühlen uns gut gewappnet für die kommenden schweren ersten Spieltage, denn gleich nach dem Wandersleben Spiel muss die Mannschaft um Spielertrainer Teske in Walthershausen antreten, die Woche darauf ist Friemar in Günthersleben zu Gast. Schwerer geht es wohl kaum.
Doch wie bereits erwähnt, fühlen wir uns stark genug auch gegen die „Großen der Liga“ mithalten zu können.

Die Mannschaft konnte im Trainingslager in Bad Blankenburg Mitte Juli unter herrlichen Bedingungen das ganze Wochenende prima trainieren.
Erste Ergebnisse zeigten sich schon die darauffolgende Woche mit dem starken Ergebnis von 4:4 bei Seebergen/Siebleben 2(Kreisliga).
Vor allem in Halbzeit 2. zeigte die Truppe, welche an diesem Tag vom Rückkehrer Kevin Strietzel auf das Feld geführt wurde herrlichen Offensivfussball. Tore: Alghorabi, Lehmann, teske 2x

Eine Woche später ging es nach Erfurt. Dort spielte man bei Blau Weiß 52 Erfurt 2, welche ebenfalls in der Kreisliga beheimatet sind.
Die Gastgeber wurden die ersten 45 Minuten regelrecht überlaufen und man führte schnell mit aus unserer Sicht 3:0.
Klasse erste Hälfte, bis an diesem Tag der starke Kapitän Köhler verletzungsbedingt runter musste.
Nach der Pause spielten wir die nächsten 15 Minuten ebenfalls klasse weiter und Teske gelang sogar noch das 4:0.
Bis dann die Konzentration, vielleicht auch durch viele Wechsel geschuldet nachließ.
Die Gastgeber kamen durch ein Tor aus der Nahdistanz und 2 Elfmeter auf sage und schreibe 4:3 heran.
Wie schon in der vorigen Saison hatten wir fast eine hohe Führung wieder leichtfertig verspielt, daran muss die Truppe noch akribisch arbeiten.
Tore: Alghorabi 2x, Teske 2x

Am letzen Wochenende reißten wir nun zum 3. und abschließenden Vorbereitungsspiel.
Gegner war der SV Frisch Auf Tüttleben.
Die Mannschaft um dem sympatischen Trainer Maik Hirte gilt als sehr kampfstark, vor allem auf dem heimischen kleinen Platz.
Unser Team wurde auf einigen Positionen verändert, Braun, Viecenz, Sghaier und Wittig fingen zu Beginn an.
Hälfte eins wurde offensiv eher zum Stückwerk, obwohl man mindestens 5 hundertprozentige liegen ließ, und mindestens 10 mal clever ins Abseits gestellt wurde, war die positive Erkenntnis, dass die eingespielte Abwehr, um Kapitän Daniel Strietzel sehr gut stand und nahezu keinen Abschluss der Gastgeber zuließ. (Halbzeit 0:0)
In Hälte 2 kam nun die ganze Offensivpower von der Bank. Es spielten die geschonten Lawand, Köhler, Abräumer Kevin Strietzel, sowie Torjäger Teske.
Das Endergebnis hieß aus unserer Sicht dann 4:1.
Es hätte aber wenn man die beiden Halbzeiten betrachtet sicherlich auch zweistellig ausgehen können, da man eher Chancen für 3 Spiele hatte, dies muss auf jeden Fall besser werden in der Liga.
Wir bedanken uns aber beim freundlichen Gastgeber für das faire Spiel.
Tore: Alghorabi 2x, Teske, und ein Eigentor der Gastgeber.
Fazit der Vorbereitung: Die Spiele werden wir nicht überbewerten, denn in Freundschaftspielen wird sicher nicht 100 Prozent gegeben bzw. sind nicht immer alle Stammspieler der jeweiligen Mannschaften vorhanden.
In einem sind wir uns allerdings sicher, den Offensivfußball haben wir Dank der starken Neuzugänge und mit der Umstellung von Teske in den Angriff erheblich verbessert.
Eins bleibt dennoch klar Spielertrainer Teske, welcher tolle Arbeit für den Verein leistet, wird die Mannschaft natürlich auch in der neuen Saison als Kapitän auf den Rasen führen.

Posted in Fußball | Leave a comment

Die Abteilung Tischtennis stellt sich vor.

 

Höhen und Tiefen wurden durchlebt, wenn es um den Spielort ging, an dem Training und Wettkampf statt fanden.( z.B. Schule Günthersleben, Inselcafe auf der Insel, Turnhalle Wechmar und Sportzentrum Günthersleben)
Heute bietet die Abteilung Tischtennis des SV Günthersleben gute Trainings- und Wettkampfbedingungen in der Turnhalle der Burgenlandschule an.

Die Trainingszeit ist immer am Donnerstag von 19.00- bis 22.00 Uhr.

Eine Mannschaft nimmt am Wettspielbetrieb der 3. Kreisliga teil. Im Spieljahr 2015-2016 konnte der Klassenerhalt vorzeit gesichtert werden.

Ergebnisse findet man unter www.tt-info.de .

Folgende Sportfreunde sind gegenwärtig aktive Trainingsspieler:

Friedhold Sippel, Ingolf Topf, Dietlind Ruge, Ingolf Bauer, Volker Steuding, Uwe Neumann und Jörg Bauer. Der Abteilungsleiter ist Sportfreund Ingolf Topf.

IMG_1564

Friedhold Sippel Ingolf Bauer Ingolf Topf Volker Steuding Jörg Bauer

Posted in Tischtennis | Leave a comment

Weitere 3 Punkte eingefahren!

Am gestrigen Sonntag, den 24.04.2016 konnten unsere Fußballer weitere 3 ganz wichtige Zähler im Derby in Mühlberg mitnehmen.
Der SVG konnte glücklicherweise auf den gesamten Kader zurückgreifen, sodass die Voraussetzungen vor dem Anpfiff schon mal sehr gut waren.
Dies zeigte sich auch in der Anfangsphase der Partie wo Mühlberg förmlich an die Wand gespielt wurde.
Erste Chancen durch Köhler per Weitschuss und Wittig per Direktabnahme blieben noch ungenutzt, ehe es in Minute Nr. 16 zu einer Premiere kam.
Rechtsverteidiger Christopher Gnerlich erzielt durch einen überlegten Flachschuss die längst überfällige Führung.
Als nur 3 Minuten später Sonny Wittig durch feiner Einzelleistung zum 2:0 aus unserer Sicht traf, waren wir überwältigt.
Bis zur Pause ließen wir nur ganze 2 Chancen der Mühlberger zu, die hatten es zwar durch N.Schusters Kopfball(Latte) in sich, allerdings hätten wir längst das 3:0 nachlegen können.
Dies war nicht der Fall und so ging es in die Kabinen.
Zur Pause stellte Mühlberg um, Ullrich kam in die Partie und machte gleich ordentlich Ballett.
Bis gerade einmal zur 60.Minute konnte er gehalten werden, ehe er nach einen langen Einwurf seine Kopfballstärke ausnutzte und über Torwart Koch im Kasten des SVG kopfte. Anschlusstreffer!
Mühlberg nun klar überlegen und immer wieder nach Standards durch die langen Kerle gefährlich.
Allerdings passierte nichts mehr bis zum Abpfiff und es blieb beim 2:1 Auswärtserfolg.

Fazit: Fast selbes Spiel wie eine Woche zuvor gegen Ohrdruf. Überragende 1. Hälfte, maue 2. Hälfte.
Am Ende aber aufgrund der deutlich besseren Laufleistung und auch spielerischen Leistung ein verdienter Sieg, denn Mühlberg kam nur über lange
Bälle und Standards zu wirklicher Gefahr.
Nächste Woche ist spielfrei, bevor es am 07.05.2016 mit einem Heimspiel gegen die SG Leina/Catterfeld weitergeht.

es spielten: Koch-Gnerlich;Teske;Kabisch;Strietzel
Viecenz(87.Sghaier),Ahmad;Köhler;Strößner(67.Paraschiv)
Lehmann(90+3Frosch);Wittig

Posted in Fußball | Leave a comment

3 wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Am gestrigen Sonntag den 17.April 2016 konnten endlich mal alle strahlend den Sportplatz verlassen.
Der SVG besiegte in einem äußerst kampfbetonten Spiel den Tabellen 6. aus Ohrdruf.
Wir fanden sehr gut in das Spiel, die Entscheidung Mohammad Ahmad neben Spielmacher Christian Köhler zu stellen erwies sich als goldrichtig.
Beide zentralen Mittelfeldspieler zerrten mächtig an den Ketten und spielten schon in den Anfangsminuten gefährliche Pässe auf Lehmann im Angriff, diese er allerdings nicht verwerten konnte.
So viel der Führungstreffer „erst“ nach 17. Minuten durch unseren Libero Gerrit Kabisch, welcher per satten Schuss mit seiner linken „Klebe“ zum hochverdienten 1:0 traf.
In der Folge blieben wir sehr dominant, der an diesem Tag sehr starke und spielfreudige Steven Vieczenz traf per Flachschuss ca. vom 16er zum umjubelten 2:0 (35.), mit dem es auch in die Kabinen ging.
Bis auf 2 Standardsituationen, wo Pidan knapp drüber schoss hatten die Ohrdrufer keine Chancen.

Dies sollte sich allerdings in der 2. Halbzeit gravierend ändern.
Die Jungs fürs Grobe kamen aggressiv aus der Kabine, pressten früh und hatten sofort gute Chancen, durch den nun immer anspielbaren Stoßstürmer Tony Gorff, welcher erst per Seitfallzieher knapp scheiterte, aber seine Kopfballstärke in der 63.Minute super ausspielte und Benny Koch im Tor keine Chance ließ.
Nun begann bei uns das chronische Zittern, die Bälle wurden nur noch gedroschen, anstatt wie in Hälfte 1 zu spielen.
Als Ahmad verletzungsbedingt raus musste, wurden die Lücken in der Schaltzentrale immer größer und es kam wie es kommen musste, wenn man unten drin steht, gab es nach Handspiel im Strafraum gegen Kapitän Teske nicht nur die gelbe Karte sondern auch Elfmeter gegen unsere Mannen.
Der starke Gorff scheiterte dieses mal allerdings an Benjamin, sodass dieser den enorm wichtigen 3er im lautstarken Jubel seiner Mannschaftskameraden festhielt.
Durch diese geschlossene und kämpferische Mannschaftsleistung holen wir uns aufgrund der starken 1. Hälfte und guter Zweikampfführung im gesamten Spiel gesehen die 3 Punkte, welche uns weiter hoffen lassen.
Nächste Woche geht es einen Tag nach der Jahreshauptversammlung am 24.04. 13 Uhr in Mühlberg weiter.

Es spielten: Koch- Gnerlich, Kabisch, Teske, Strietzel-
Vieczenz, Ahmad(75.Frosch),Köhler,Strößner
Lehmann(90.Gawwad),Wittig(70.Paraschiv)

Posted in Fußball | Leave a comment

Subotnik des SV Günthersleben 1960 am 16. April 2016

IMG_1560IMG_1559IMG_1558IMG_1563IMG_1552IMG_1551IMG_1550IMG_1549IMG_1546IMG_1545IMG_1548Ca. 20 Sportfreunde des SV Günthersleben 1960 beteiligten sich aktiv am traditionellen Frühjahrssubotnik. Folgende Tätigkeiten wurden durchgeführt:
– Gießen von zwei Betonplatten für die Unterstände der Gast- und Heimmannschaft
-Säuberung der Dachrinnen des Vereinsgebäudes
-Aufsammeln von Müll im gesamten Sportplatzgelände
-Kehren aller gepflasterten Flächen
-Beseitigung von Laub
-Streichen der Fassade
-Reparatur von Elementen der Kegelbahn

Autor J.B.SV Gü

Posted in Neuigkeiten | Tagged | Leave a comment

Rückrundenstart 2016

Nach der mageren Hinrunde mit einer Ausbeute von nur 8 Punkten schauten wir skeptisch den Rückrundenstart gegen die SG Emleben/Schwabhausen gegenüber.
Trotz einer ansprechenden Leistung verlor man das Heimspiel am 13.03.mit 0:2 durch 2 Tore des schnellen Trübenbachs auf des Gegners Seite, welcher wieder einmal den Unterschied machte.

Eine Woche später ging es auf Ohrdrufer Kunstrasen gegen den Luisentaler SV 2, wo man klar durch Tore von Teske, Köhler, Lehmann und Paraschiv gewinnen konnte, allerdings war dieses Ergebnis noch viel zu niedrig, denn der Luisentaler Torwart vereitelte so einige „Riesen“.

Nun gingen wir nach Ostern endlich mal gestärkt und motiviert gegen Tambach in das anstehende Heimspiel, doch mussten wir leider wieder nach einer schwachen, ja sogar der schlechtesten Rückrundenleistung uns mit 0:2 geschlagen geben.

Gestern stand dann auch ausgerechnet die schwere Fahrt zum Auswärtsspiel nach Friemar an, wo wir die letzten Jahre ganz schlecht aussahen und stets hohe Niederlagen einstecken mussten.
Dies war am gestrigen Sonntag nicht der Fall, zwar verloren wir das Spiel aus unserer Sicht mit 1:2, aber bei der stärksten Heimmannschaft der Liga ist das kein so schlechtes Ergebnis für unsere Truppe.
Kapitän Stefan Teske erzielte sogar sensationell die schnelle Führung, allerdings konnte wir diese leider nicht halten und bekamen noch kurz vor dem Pausenpfiff innerhalb von 4 Minuten die 2 Gegentore.
Bei Lehmann´s artistischen Fallrückzieher hatten wir sogar den Torschrei zum Ausgleich auf den Lippen, der uns allerdings verwehrt blieb, denn der Friemarer Keeper fischte diesen mit einer Glanztat aus dem Winkel.
Dennoch trotz der Niederlage, eine starke Mannschaftsleistung auf der sich aufbauen lässt.

Nächste Woche empfangen wir zuhause die 3.Mannschaft von Ohratal.

Fazit der bisherigen Eindrücke des Jahres 2016.

Die Mannschaft verliert die Spiele zwar, diese aber knapp, seit dem Rückrundenbeginn, welcher noch im letzten Jahr war, 0:2 in Waltershausen, dann 2:3 gegen Großfahner hat man die Spiele maximal mit einer Differenz mit 2 Toren verloren.
Im Angriff mangelt es sicherlich an Durchschlagskraft, aber die Defensive hat sich im Vergleich zur Hinrunde verbessert.
Sieht man mal die 6 gespielten Spiele der Rückrunde, hat man zwar nur 3 Punkte geholt, allerdings für ein Abstiegskandidat kein schlechtes Torverhältnis mit 7:12.
Sicherlich können wir uns nix davon kaufen und es ist auch nichts schön zu reden, aber das wichtigste ist, dass die Mannschaft sich nicht aufgibt, und das sehen auch die Verantwortlichen und vor allem auch die Fans, welche trotz der Niederlage gestern in Friemar nicht unzufrieden waren.

Die Mannschaft besteht derzeit aus folgenden Spielern:

Benjamin Koch
Daniel Strietzel
Christopher Gnerlich
Stephan Braun
Stefan Teske
Mohammad Ahmad
Ibrahim Abdel Gawwad
Marian Dumitru
Mihai Ion Paraschiv
Ali Sghaier
Sonny Wittig
Steven Vieczenz
Christian Köhler
Michael Strößner
Steven Frosch
Gerrit Kabisch
Matthias Lehmann
Enrico Metz
David Hirsch

Posted in Fußball | Leave a comment

Platz 1,2 und 4

Was für eine Wahnsinns Saison für die Kegler des SV 1960 Günthersleben.

Am Samstag den 19.3.2016 sicherte sich die 1 Mannschaft mit einem 2609:2476 Heimsieg am letzten Spieltag Platz 1 in der Landesklasse Staffel 4 und qualifizierten sich somit für das Aufstiegsturnier zur Landesliga am 9 oder 10 April in Roßleben.

Genauso stark die 2 Mannschaft holte sich mit einem 2468:2411 Derbysieg am 20.3.2016 noch Platz 2 in der Kreisliga A.

Damit hätte wohl keiner so richtig gerechnet da beide letzte Saison erst den Aufstieg in die Landesklasse/Kreisliga A schafften und eher auf Klassenerhalt ausgelegt waren.

Auch die Jugend A beendete die Saison mit einem guten 4 Platz in der Kreisliga ihre Saison Positiv.

Genaueres findet ihr unter folgenden Links:

1. Mannschaft:Ergebnisse Tabelle

2. Mannschaft:Ergebnisse Tabelle

Jugend A:Ergebnisse Tabelle

 

Posted in Kegeln | Leave a comment